Machen wir uns nichts vor: Angebote für das Alter von 14-20 Jahren gibt es ohne Ende. Erst recht in unserer Gegend. In jedem Ort gibt es einen Teentreff, Teenkreis, Jugend, Jugendtreff, oder Jugendkreis und viele Highlights darüber hinaus. Überall wird eingeladen und jede Gruppe versucht sich darzustellen um möglichst viele Teilnehmer einzuladen. Für junge Menschen macht dies die Sache schwer. Wie orientiere ich mich? Wo gibt es das beste Programm? Wo gehen die meisten Leute hin? Wo scheint die Stimmung am besten zu sein? Wo treffe ich die meisten Jungs und Mädels die Interesse an einer Beziehung haben könnten und wo treffe ich nicht auf nervige Mitarbeiter die mir erzählen wie ich mein Leben gestalten muss obwohl sie nur ein oberflächliches Interesse an mir zeigen?

Dieses Chaos kann man gut mit diesen kleinen Schmuckläden in großen Einkaufszentren vergleichen. Auf gefühlten 3 Quadratmetern ist so ein Laden vollgepackt mit Millionen von Ohrringen, Armbändern usw. Auch hier ist es unmöglich sich vernünftig zu orientieren. Überall funkelt es und ständig fallen einem neue Schmuckstücke ins Auge, die man sich ansehen möchte. Warum solltet ihr euch dann für das kleine Schmuckstück „Teentreff Bischoffen“ welches ganz hinten in einer Ecke hängt, entscheiden?

Natürlich findet man bei uns auch die „normalen“ Inhalte die einen Teentreff ausmachen. Spiele, viele interessante Ausflüge und Aktionen, Bibelarbeiten und Zeit für Gebet. Darüber hinaus ist uns jedoch wichtig, dass wir Mitarbeiter euch auf eurem Glaubensweg begleiten, euch weiterbringen, wachsen lassen, helfen im Alltag den Glauben zu Leben und Unterstützung geben, wenn es im Leben mal nicht so nach Plan verläuft. Wir hinterfragen uns selbst immer wieder und überlegen uns genau, was gerade dran ist.

Wenn du Interesse hast: Komm doch einfach vorbei.