Schön, dass Du da bist!

JuBi-Freizeit 2021 im FreizeitCamp Oberndorf

Ja, ihr habt die Überschrift richtig gelesen. 🙂

Vom 25. bis zum 27. Juni 2021 haben wir unsere Jubi-Freizeit im Freizeitcamp Oberndorf durchführen können. Letztes Jahr mussten wir die Freizeit bereits wegen Corona verschieben und auch in diesem Jahr stand alles auf Messers Schneide! Erst unmittelbar vor Freizeitbeginn hat das Feriencamp in Oberndorf grünes Licht für die Freizeit gegeben; dank sinkender Inzidenzen und der Entschärfung der Corona-Bestimmungen der hessischen Landesregierung. Dafür haben viele aus unserer Gemeinde und darüber hinaus gebetet und wir sind Gott sehr dankbar, dass die Freizeit durchgeführt werden konnte.

Zu Beginn der Freizeit mussten alle 27 Teilnehmer und Mitarbeiter einen Corona-Test über sich ergehen lassen. Erst als klar war, dass alle negativ getestet wurden, durften die negativ Getesteten auf das Gelände und die Freizeit konnte beginnen.

Mit insgesamt 17 Kindern, 8 Mitarbeitern und unseren 2 KĂĽchenprofis Jutta und Biggi haben wir gemeinsam ein tolles Wochenende bei bestem Wetter und sehr leckerem Essen verbracht.

Wir haben die Gemeinschaft sehr genossen und nach den harten Monaten der Kontaktbeschränkung in der Pandemie, war gerade den Kindern die Freude über die gemeinsamen Aktionen anzumerken.

Aktionen gab es viele:  Wir haben zusammen gebastelt, FuĂźball gespielt, Geländespiele (Nummernspiel) gemacht und die vielfältigen Möglichkeiten des Camps genutzt. Abends haben wir uns an Wettkampfspielen gemessen und gemeinsam am Lagerfeuer gesessen. Hier konnten wir zum ersten Mal wieder zusammen singen!

DCIM\101MEDIA\DJI_0040.JPG

Stockbrot und Marshmallows durften natĂĽrlich auch am Lagerfeuer nicht fehlen.

In den täglichen Bibelarbeiten haben wir uns mit Gideon beschäftigt und überlegt, was wir von ihm lernen können:

Gideon war nicht besonders stark und mutig, er stellte Gott sogar mehrfach auf die Probe, um sicher zu sein, dass Gott ihm bei dem Auftrag, das Volk Israel von den Midianitern zu befreien, helfen wĂĽrde. SchlieĂźlich vertraute er auf Gott und Gott lieĂź ihn nicht im Stich, sondern half ihm, so dass Gideons Heer mit 300 Leuten einen Gegner von ĂĽber 130000 Soldaten besiegen konnte.

Gideon gab Gott die Ehre, machte im Anschluss jedoch auch Fehler.
Auch wir sind nicht fehlerlos. Die Bibel klärt uns darüber auf, dass wir sündig sind. Es gibt jedoch einen Ausweg von der Sünde los zu kommen: Jesus, Gottes Sohn, starb für unsere Sünden, damit wir, wenn wir unsere Sünde vor Gott bekennen und bereuen, freigesprochen werden können. Dieses Angebot macht Gott jedem Menschen. Wir brauchen dieses Angebot nur anzunehmen.

Eine tolle Zusage fĂĽr uns alle!

Am Ende der Freizeit waren wir alle glĂĽcklich und platt!

Hier ein paar Impressionen…